• +43 699 172 188 79
  • hallo@tenoni.com

Wieviel kostet eine Küchenarbeitsplatte wirklich?

Hast du eventuell auch das Gefühl, das deine Küchenarbeitsplatte zu teuer ist? Denkst du dir, dass der Preis der Küchenarbeitsplatte in keiner Relation zu den Preisen der Küchenmöbel selbst steht? Wenn du ein ungutes Gefühl hast, dass der Preis der Küchenarbeitsplatte ein wirklich ein fairer ist, dann solltest du unbedingt hier weiterlesen, denn wir zeigen dir mit unserem unverbindlichen Preiskalkulator, ob du zuviel für deine Küchenarbeitsplatte zahlst. Es kann sein, dass deine Küchenarbeitplatte wirklich sehr teuer ist; natürlich kann es auch möglich sein, dass der Preis sehr gut passt. Aber um sicherzugehen, bist du mit dem folgenden Preisvergleich richtig...

Berechne in 3 kurzen Schritten, ob deine Küchenarbeitsplatte zu teuer ist...

We'll never share your email with anyone else.
zB.: Granit, Dekton, Silestone, Neolith, Kunststoff,...
zB.: Granit, Dekton, Silestone, Neolith, Kunststoff,...
Damit wir Unklarheiten rückfragen könnten.

Die 5 wichtigsten Fragen zu den Kosten einer Küchenarbeitsplatte...

Spätestens beim Kauf einer Küchenarbeitsplatte wird ersichtlich, dass "der Teufel im Detail steckt"! Abgesehen von gefühlten Hunderten Auswahlmöglichkeiten (Farbe, Oberfläche, Text, Kantenbearbeitung, Ausschnitte,...), sind oftmals auch die Preisangebote dafür nicht leicht durchschaubar. Da wir uns täglich mit Küchenarbeitsplatten besschäftigen, haben wir hier für dich aufgelistet, wie sich die Kosten einer Küchenarbeitsplatte üblicherweise zusammensetzen.

Der Kostenfaktor Material einer Küchenarbeitsplatte

Wie bereits hier dargestellt gibt es die unterschiedlichsten Materialien für Küchenarbeitsplatten. Natürlich unterscheiden sich die Preise vom jeweiligen Material. Warum? Jedes Material hat andere physikalische Eigenschaften. Dekton beispielsweise ist sehr widerstandsfähig, dies spiegelt sich jedoch auch im Preis wider. Kunststoff hingegen zählt zu den günstigeren Materialien, ist aber für den Einsatz als Küchenarbeitsplatte nur bedingt geeignet.

Der Kostenfaktor Plattengröße einer Küchenarbeitsplatte

Ja, das ist klar, umso größer eine Küchenarbeitsplatte, umso teurer. Entscheidend ist jedoch auch die Frage, ob du beispielsweise eine Kücheninsel planst. Denn für diese überdurchschnittlichen Breiten fallen oftmals höhere Aufschläge an.

Der Kostenfaktor Montage einer Küchenarbeitsplatte

Der Kostenfaktor Bezugsquelle einer Küchenarbeitsplatte

Küchenarbeitsplatten kannst du bekanntlich von unterschiedlichsten Quellen beziehen:

  • Küchenstudio
  • Tischler
  • Möbelhandel (z.B. Ikea, Kika, Leiner, Mömax,...)
  • direkt vom Hersteller